NAVIGATION
AKTUELLER ELTERNBRIEF DOWNLOAD ALS PDF
ADRESSE Kindergarten Hattie Bareiss Lange Str. 8 73084 Salach
KONTAKT e: info@hattie-bareiss.de f: 07162 . 94 56 02
www.hattie-bareiss.de

ALLGEMEINES

PÄDAGOGISCHE AKTIVITÄTEN

Unsere vier Säulen der Betreuung Vertrauen, individuelle Förderung, Geborgenheit und Mitgefühl Wir begleiten, fördern und erziehen die Kinder zu selbstbewussten, selbständigen, verantwortungsvollen und mitfühlenden Menschen.

ZUSAMMENARBEIT MIT DER SCHULE

ELTERNMITARBEIT

Eltern-Kind-Kindergarten Zusammen erreicht man mehr. Die Beteiligung der Eltern am Kindergartenleben wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Kinder während der gesamten Kindergartenzeit aus.
AKTUELLE GEBÜHRENTABELLE DOWNLOAD ALS PDF
NAVIGATION
ELTERNBRIEF Download PDF
ADRESSE Kindergarten Hattie Bareiss Lange Str. 8 73084 Salach
KONTAKT e: info@hattie-bareiss.de f: 07162 . 94 56 02
www.hattie-bareiss.de
Unser Konzept Die Philosophie vom Hattie Bareiss Kindergarten

ALLGEMEINES

PÄDAGOGISCHE

AKTIVITÄTEN

Unsere vier Säulen der Betreuung Vertrauen, individuelle Förderung, Geborgenheit und Mitgefühl Wir begleiten, fördern und erziehen die Kinder zu selbstbewussten, selbständigen, verantwortungsvollen und mitfühlenden Menschen.
Alle Kinder werden von uns in ihrer Persönlichkeit angenommen. Sie finden bei uns eine Atmosphäre, in der sie sich angenommen fühlen, Vertrauen aufbauen können und Geborgenheit erfahren und erleben. Wir begleiten, fördern und erziehen die Kinder zu selbstbewussten, selbstständigen und verantwortungsvollen Menschen und zum Miteinander. Dabei ist es uns wichtig, auf jedes Kind individuell einzugehen und seinem Entwicklungsstand entsprechend zu fördern und es auf seinen weiteren Lebensweg vorzubereiten. Uns liegt viel daran, dem Kind viele Möglichkeiten in seiner Entwicklung zu bieten, seinen Erfahrungsschatz im Bereich Sinne, Werte und Religion, im sozialen Bereich (Gefühl und Mitgefühl), im Bereich Denken (Umwelt- und Sachbegegnung), Schulung und Förderung der Sinne, Körper ( Fein- u. Grobmotorik) und Sprache aufzuzeigen, zu erweitern und zu fördern. Auf spielerische Art und Weise wird das Kind durch verschiedene Lernfelder begleitet, die seinem Alter und den Lernphasen entsprechen. Die allgemeinen Regeln des Kindergartens, sowie die speziellen Gruppenregeln sind für das Kind der sichere Rahmen, in dem es sich bewegt, lernt und neue Erfahrungen machen kann. Die verschiedenen Angebote werden durch die Beobachtungen der Erzieherinnen nach Bedarf inhaltlich an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Im täglichen Umgang mit den Kindern und durch Beobachtungen bilden sich unterschiedliche Interessen der Kinder heraus, die wir in die pädagogische Planung einfließen lassen. Um die Entwicklungsprozesse der Kinder zu dokumentieren führen wir für jedes Kind ein Portfolio, ein Angebotsbuch, sowie regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Eltern.
- gruppenübergreifende oder altershomogene Angebote finden an vier Tagen in der Woche statt. - Maxistunde für die zukünftigen Erstklässler - Unsere Angebote, experimentieren, musizieren, basteln, erzählen, beobachten, erkunden usw. werden situationsorientiert eingesetzt. - Sprachförderung Denkendorfer Modell ( 3-4 jährige Kinder)2x wöchentlich - Sprachförderung der Landesstiftung ( 4-6 jährige Kinder), 3x wöchentlich. -Sprach – Kita

ZUSAMMENARBEIT

MIT DER SCHULE

Wir arbeiten mit der Gemeinschaftsschule in Salach eng zusammen. Diese Zusammenarbeitet beinhaltet Besuche der Kooperationslehrerin im Kindergarten, Besuche der Kinder in der Schule und einen Informationsabend für die Eltern von Seiten der Schule zum Thema Schulfähigkeit. Um den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule so reibungslos wie möglich verlaufen zu lassen, ist uns ein stetiger und guter Kontakt zur Schule sehr wichtig. 14-tägig besucht uns die Kooperationslehrerin der Schule, um die Maxikinder kennenzulernen und auf die Schule vorzubereiten. Ebenso besuchen die Kinder die Schule und nehmen an einer Schulstunde teil. Während des Jahres findet ein stetiger Austausch zwischen Eltern, Lehrern und Erzieherinnen statt um mögliche Defizite rechtzeitig erkennen und fördern zu können. Einmal im Jahr findet ein Austausch zwischen allen Kindergärten und der Schule statt. Alle 4 Jahre nehmen wir am Schulkinderfest teil.

ELTERNMITARBEIT

Während der gesamten Kindergartenzeit ist es

uns wichtig, die Eltern intensiv am

Kindergartenleben zu beteiligen. Dadurch baut

sich ein vertrauensvoller, intensiver,

unterstützender und ergänzender Kontakt

zwischen Elternhaus und Kindergarten auf.

Dieser Kontakt wirkt sich sehr stark auf das

Wohlbefinden des Kindes während der

gesamten Kindergartenzeit aus.

Die Weitergabe an Informationen an die Eltern

erfolgt vor allem bei:

Hospitationen, Elternabende, Elternbriefe,

Aushängen von Informationen im

Kindergarteneingangsbereich, „Tür- und

Angelgespräche“, geplante und strukturierte

Elterngespräche während des

Aufnahmegesprächs,

Eingewöhnungsgespräche,

Entwicklungsgespräche.

Wir nehmen uns nach Terminabsprache gerne

Zeit für Sie, um Sie mit unserer Einrichtung und

pädagogischen Konzept vertraut zu machen.

Strukturierte Elterngespräche

Wir bieten den Eltern einmal im Jahr ein

strukturiertes Elterngespräch über den

Entwicklungsstand ihres Kindes an. Hierfür wird

mit den Eltern ein Termin abgesprochen. Die

Erzieherin bereitet sich anhand verschiedener

Beobachtungen und des Portfolios auf dieses

Elterngespräch vor. Im gemeinsamen Gespräch

wird der Entwicklungsstand des Kindes

besprochen und bei Bedarf weitere zusätzlichen

Fördermöglichkeiten für das Kind vorgestellt

und abgestimmt.

Es ist jederzeit möglich, weitere

Gesprächstermine zu vereinbaren.

Elternabende

Während eines Kindergartenjahres gibt es

unterschiedliche Angebote zu Elternabenden.

Die Angebote finden Sie stets im akuellen

Elternbrief.

Mitwirkungsmöglichkeiten

Zu einzelnen Festen im Jahreskreis werden die

Eltern vom Kindergartenteam herzlich

eingeladen. Auch Gottesdienste gestalten wir

mit den Kindern. Außerdem gibt es viele andere

Aktivitäten, die der Kindergarten im Laufe eines

Jahres anbietet, durchführt und bei denen die

Eltern teilnehmen können. Manche dieser

Aktivitäten organisieren und führen die Eltern

eigenständig durch.

Mitbestimmungsmöglichkeiten und Elternbeirat

Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres wird

beim ersten Elternabend im September/Oktober

der Elternbeirat gewählt. Er ist die Vertretung

der Eltern aller aufgenommenen Kinder. Die

Amtszeit des Elternbeirates dauert 1 Jahr.

Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Eltern

und arbeitet mit den Erzieherinnen zusammen.

Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen, um

alle Informationen und Belange des laufenden

Kindergartenjahres zu besprechen und zu

klären. Außerdem übermittelt der Elternbeirat

die Anliegen der Eltern an die Erzieherinnen.

Der Elternbeirat unterstützt die Erzieherinnen

und bindet auch alle anderen Eltern in die Arbeit

des Kindergartens ein.

Einmal im Jahr berichtet der Elternbeirat den

anderen Eltern über seine Tätigkeit.

GEBÜHREN Download PDF
www.hattie-bareiss.de
www.hattie-bareiss.de